Menu

Erstellung eines externen Kommunikationskonzeptes sowie eines Eventmarketingkonzepts für den Tierschutzverein ARIWA e.V.

Animal Rights Watch (ARIWA) e.V. ist ein Tierschutzverein, der sich mit sorgfältigen Recherchen und sachlichen Informationen gegen Verschleierung und Verdrängung und für die Anerkennung von Tierrechten und für eine vegane Lebensweise einsetzt.

Die hannoversche Ortsgruppe von ARIWA e.V. gewinnt durch stumme Proteste für Tierrechte, investigative Recherchen in deutschen Schlachthäusern und andere friedliche Aktionen zunehmend neue Interessenten.

Projektgruppe von links: Olga Bördgen, Luisa Busch, Fatmanur Güner, Mirjam Schiwara-Rupp (Leitung), Katharine Morcinek, Chantal Boy, Marina Moazami-Moghaddam, (auf dem Bild fehlt Akin Demirkutlu).

Ziel des Projekts, unter der Leitung von Dipl.-Oec. Mirjam Schiwara-Rupp, war die Erstellung eines externen Kommunikationskonzeptes, das auf die individuellen Kommunikationsbedürfnisse der verschiedenen Interessensgruppen der Ortsgruppe abgestimmt sein sollte sowie die Erstellung eines Eventmarketingkonzeptes zur Stärkung von ARIWA Hannover und des Themas Tierschutz in Deutschland.

Dazu führten die Studierenden der Fakultät 4  zuerst eine Ausgangsanalyse durch und definierten wichtige Zielgruppen, um sich dann die genauere Wettbewerbslage anzuschauen. Aus diesen Analysen konnten Sie mögliche Kommunikationsmaßnahmen ableiten und dem Ortsverein Handlungsempfehlungen für die Zukunft geben.

Das Projekt konnte zur vollsten Zufriedenheit der ARIWA Ortsgruppe Hannover abgeschlossen werden. Mit den Informationen, die das Team ermittelt hat, wurde eine Basis geschaffen, auf der ARIWA e.V. nun weiterarbeiten kann.

 

Share this Post!

About the Author : hshandelt-admin


0 Comment

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Related post

  TOP