Menu

Projekt zur Müllreduzierung in der Mensa der HsH am Campus Ricklinger Stadtweg

Zum Start des Wintersemester 14/15 fiel der Startschuss für das Pilotprojekt der HsHandelt zur Müllreduzierung der Mensa am Campus Ricklinger Stadtweg in Linden.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Daniel Wichelhaus wird es in den drei Monaten Ziel des Projektteams sein, für die HsHandelt strukturierte und individuell zugeschnittene Handlungsempfehlungen auszuarbeiten, die eine effiziente und nachhaltige Müllreduzierung für die Hochschulmensa ermöglichen. Dafür soll unter anderem eine detaillierte Prozessanalyse und ein Monitoring des Abfallaufkommen erstellt und mehrere Interviews mit beteiligten Personen geführt werden. Außerdem will das 6 köpfige Projektteam ein Benchmarking mit anderen Mensen in Hannover (MTU, Expo Plaza, TiHo) durchführen, um so weitere Optimierungspotenziale ausfindig zu machen und das Projektergebnis durch eine Studierenden Befragung abrunden.

Nachtrag – Projektergebnis:

Sensibilisierung der Studenten

Schilder über Müllbehältern und z.B. am Mensaeingang anbringen
→ Bild mit glücklichem Ferkel und Schriftzug: „ Bitte nur Essensreste in die Tonne, ich esse das!“
→ Zusätzliche Infos darüber, was mit den Essensresten passiert

Weitere Ideen zur Optimierung

Tabletts vom Küchenpersonal sortieren lassen
Papiertüten an der Kasse für Brötchen zum Mitnehmen
Neuen Pfandautomaten anschaffen um Tetrapacks zu vermeiden
Generell sparsamerer Einsatz von Verpackungsmaterial (z.B. Saucenspender anstelle von Tüten, Salz- und Pfefferstreuer auf den Tischen)
Kleinere Portionen zu günstigerem Preis (z.B. ½ Currywurst)
Müllbehälter ohne Deckel (s. Mensa Expo Plaza)

Share this Post!

About the Author : hshandelt-admin


0 Comment

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Related post

  TOP